top of page

Kreativbeitrag der Klasse V10B für den Wettbewerb „Be smart – don’t start“

Die Klasse V10B nimmt in diesem Schuljahr erneut am Wettbewerb für „rauchfreie Schulklassen“ „Be smart – don’t start“ teil. Die Schülerinnen und Schüler hatten Lust darauf, sich auch am Kreativwettbewerb zu beteiligen. Im gemeinsamen Brainstorming entstand die Idee, eine große Zigarette zu basteln und darin eine verführerische Schlange zu verstecken – die zum Rauchen verführt und zugleich vor den Gefahren des Rauchens warnt.


Die Schülerinnen und Schüler brachten sich mit viel Eifer ein, besorgten Materialien aus dem Kunstraum, um die Riesenzigarette möglichst realistisch erscheinen zu lassen. Ein Verschluss mit der Aufschrift „Lasss mich rausss!“ verschließt die Zigarette und verbirgt die fast drei Meter lange graue, verführende Schlange.



Zwei Schülerinnen präsentierten ihren Wettbewerbsbeitrag beim „Abend der offenen Tür“ am 24. Januar 2023 gemeinsam mit einem Plakat, das Hilfestellung dazu gibt, wie man ablehnend reagieren kann, wenn einem eine Zigarette oder das Shisha-Rauchen angeboten wird.

In der sechsten Stunde am Montag, dem 06. Februar 2023 besuchten fünf Schülerinnen der Klasse V10B mit der den Wettbewerb betreuenden Lehrerin Frau Birkel die Klasse V6A, um ihnen von ihrem Projekt zu erzählen und mit ihnen über die Gefahren des Rauchens zu sprechen.

Zum Einstieg wollte die Projektgruppe von den Sechstklässlern wissen, bei wem Eltern, Geschwister oder Großeltern rauchen – etwa zwei Drittel der Schülerinnen und Schüler meldete sich. Ein knappes Drittel der 6. Klasse hat auch bereits einmal das Mitrauchen angeboten bekommen.

Lisa-Isabel Ziman, die den Besuch moderierte und gekonnt und mit viel Wissen später die Fragen der Schülerinnen und Schüler beantwortete, betonte, wie wichtig es ist, in dieser Situation ablehnend zu reagieren und zeigte anhand des Plakates Möglichkeiten dazu auf. Gemeinsam holten die Schülerinnen der V10B die Schlange aus der Riesenzigarette und stellten die verschiedenen Gefahren des Rauchens, insbesondere für die Gesundheit, vor, über die auf der Schlange informiert wird. Zwei vergleichende Fotos zeigten den Unterschied zwischen einer Raucher- und einer Nichtraucherlunge. Immer wieder stellten die Sechstklässler Fragen zum Vortrag der Projektschülerinnen, die diese souverän beantworteten, so dass viele weitere Themen zur Sprache kamen, wie das Passivrauchen und die Gewöhnung an den Geruch des Rauchens, wenn Familienangehörige in der Wohnung rauchen, die Kosten des Rauchens oder die Nachteile für die Umwelt, wenn Zigarettenkippen achtlos in die Umwelt geworfen werden. Die Schülerinnen der V10B freuten sich über das Interesse der V6A an ihrem Projekt, ihr ​aufmerksames Zuhören und über das lebendige Gespräch mit der Klasse. (M. Birkel)

89 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page